Je höher die Sicherheitsstufe, desto kleiner sind die Partikel. So wird beispielsweise die neue Stufe P-4 mit einer Teilchenfläche von maximal 160 mm2 für die Vernichtung von Datenträgern mit besonders sensiblen und vertraulichen Daten empfohlen. Für die Entsorgung von Datenträgern, die geheim zu haltende Daten enthalten, ist P-5 die korrekte Sicherheitsstufe. Fallen geheim zu haltende Daten an, müssen Aktenvernichter gemäß der Sicherheitsstufe P-6 eingesetzt werden. - Quelle: Krug & Priester

Je höher die Sicherheitsstufe, desto kleiner sind die Partikel. So wird beispielsweise die neue Stufe P-4 mit einer Teilchenfläche von maximal 160 mm2 für die Vernichtung von Datenträgern mit besonders sensiblen und vertraulichen Daten empfohlen. Für die Entsorgung von Datenträgern, die geheim zu haltende Daten enthalten, ist P-5 die korrekte Sicherheitsstufe. Fallen geheim zu haltende Daten an, müssen Aktenvernichter gemäß der Sicherheitsstufe P-6 eingesetzt werden. - Quelle: Krug & Priester © Je höher die Sicherheitsstufe, desto kleiner sind die Partikel. So wird beispielsweise die neue Stufe P-4 mit einer Teilchenfläche von maximal 160 mm2 für die Vernichtung von Datenträgern mit besonders sensiblen und vertraulichen Daten empfohlen. Für die Entsorgung von Datenträgern, die geheim zu haltende Daten enthalten, ist P-5 die korrekte Sicherheitsstufe. Fallen geheim zu haltende Daten an, müssen Aktenvernichter gemäß der Sicherheitsstufe P-6 eingesetzt werden. - Quelle: Krug & Priester

Neue DIN 66399

Ein Artikel von Redaktion | 09.09.2013 - 00:00
Der Schutzbedarf der Daten wird jetzt in drei Schutzklassen eingestuft. Zur Ermittlung des Schutzbedarfs ist es ausschlaggebend, welche Art von Daten verwaltet wird. Dies reicht von normalem Schutzbedarf für interne Daten, über hohen Schutzbedarf für vertrauliche Daten bis hin zu sehr hohem Schutzbedarf für besonders vertrauliche und geheime Daten. Erstmals definiert die Norm unterschiedliche Datenträgerklassifizierungen, die auch die Größe der Informationsdarstellung auf den Daten berücksichtigt. Die neue DIN 66399 definiert jetzt sieben Sicherheitsstufen. Die wichtigsten Änderungen und Neuerungen im Vergleich zur alten Norm veranschaulicht der Aktenvernichter-Hersteller in der Informations-Broschüre „Das sollten Sie wissen! - Informationen zur neuen DIN-Norm 66399 für die Vernichtung von Datenträgern“.