Studie

IT-Entwickler und Entwicklerinnen kurz vor dem Burnout

Ein Artikel von red | 04.05.2022 - 14:08

IT-Teams und insbesondere Entwickler stehen unter erhöhtem Druck, um die Geschäftsziele zu erreichen. Denn ihre Unternehmen wollen ihre digitale Transformation deutlich beschleunigen. Dabei fallen in der Studie zwei Aspekte besonders auf:

  • Die wichtigsten Ursachen, die in Deutschland zum Stress und Burnout von Entwickler beitragen, sind Fachkräftemangel (41 Prozent), steigende Arbeitsbelastung / Anforderungen durch andere Teams (40 Prozent) und das Erlernen neuer Fähigkeiten, um sich an neue Technologien und Ansätze anzupassen (38 Prozent).
  • 87 Prozent der Unternehmen geben an, dass sie Lösungen benötigen, um wichtige Prozesse für Entwickler zu automatisieren, damit sie mit weniger Aufwand mehr erreichen können.

„Die Bedarf an digitalen Lösungen war schon vor der Pandemie größer als das Angebot an Softwareentwicklern, aber jetzt ist er durch die Decke gegangen“, sagt Matt McLarty, Global Field CTO & VP des Digital Transformation Office, MuleSoft. „Damit Unternehmen die digitale Transformation wirklich gelingt, müssen sie zwei Dinge tun: Erstens, den Entwickler benutzerfreundliche Tools zur Verfügung stellen, die ihre Produktivität maximieren. Und zweitens, den übrigen Wissensarbeiter im Unternehmen Werkzeuge an die Hand geben, mit denen sie sich an der Entwicklung digitaler Lösungen beteiligen können, statt nur die Anforderungen zu dokumentieren.“

Business-Technologie-Profis sollen IT entlasten

Unternehmen erkennen die Notwendigkeit, die Entwickler zu entlasten. Dies lässt sich am besten erreichen, indem Mitarbeiter außerhalb der IT-Abteilung eine aktivere Rolle bei der digitalen Transformation spielen. Die IT-Abteilung gewährleistet dabei die Sicherheit und Kontrolle. Eine solche Befähigung von Mitarbeiter außerhalb der IT zur Integration von Apps und Daten wird für mehr Tempo sorgen: 92 Prozent der deutschen Unternehmen meinen, dass dies den Druck auf Entwickler deutlich verringern und die Transformation beschleunigen würde.

Methodik der Befragung: Mulesoft hat in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Vanson Bourne 600 IT-Führungskräfte aus globalen Unternehmen befragt, davon 100 CIOs und IT-Entscheider aus Deutschland. Die Online-Umfrage wurde im Februar 2022 in den Vereinigten Staaten, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Deutschland und Australien durchgeführt. Alle Befragten arbeiten in einer Unternehmensorganisation im öffentlichen oder privaten Sektor mit mindestens 1.000 Mitarbeitenden und haben eine leitende oder höhere Position in einer IT-Abteilung inne.