BNY Mellon ernennt Björn Storim zum CEO seiner Europäischen Bank

Ein Artikel von red | 01.07.2021 - 08:02
Bild_B Stormin.JPG

Björn Storim, CEO seiner Europäischen Bank BNY Mellon © Veröfentlichung (Print/Web) ausschließlich mit Urehebernennung-www.martinjoppen.de Martin Joppen Photographie GmbH, Mörfelder

Van Houwelingen war seit 2018 CEO der Europäischen Bank von BNY Mellon und seit 2015 Mitglied des Executive Board. Sie war ebenfalls Mitglied des European Capital Markets Union High Level Forum und hatte eine Reihe von Gremiumspositionen inne, unter anderem bei der Foreign Bankers' Association, der Dutch Association for Banks und ist seit 2019 Vorstandsmitglied bei JA Europe. Sie hat einen Abschluss in niederländischem Zivilrecht von der Universität Leiden. 

Storim kam 2020 als Chef für die Märkte Deutschland, Schweiz, Österreich sowie Mittel- und Osteuropa (CEE) zu BNY Mellon. Zuvor war er 16 Jahre bei Credit Suisse tätig, wo er die Unternehmensbereiche Global Markets, International Wealth Management, Asset Management und Regulatory Affairs verantwortet hat.

Storim hat einen Abschluss in Volkswirtschaftslehre von der Universität Nürnberg sowie einen TRIUM Executive Master of Business Administration von der London School of Economics, Stern School of Business an der New York University sowie der École des Hautes Études Commmerciales de Paris. Er wurde von der Global Association of Risk Professionals als Finanzrisikomanager zertifiziert und ist Mitglied der Royal Institution of Chartered Surveyors.

Die Europäische Bank hat Niederlassungen in Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden und Spanien.  Sie arbeitet mit einer Vielzahl von Vermögensverwaltern, Versicherungsgesellschaften, Finanzinstituten, Pensionsfonds, Unternehmen und anderen Kunden in ganz Europa zusammen und bietet Dienstleistungen in den Bereichen Asset Servicing und Nebendienstleistungen, Corporate Trust, Treasury Services, Markets und Clearing sowie Collateral Management an.