Innobis: Förderprogramm "Hamburg Digital" online abwickeln

Ein Artikel von red | 15.04.2021 - 06:00
Arne_Schulz.JPG

Arne Schultz, Leiter Development & Integration Services bei Innobis

Der neu in den Innobis eAntrag integrierte Adapter erlaubt die nahtlose Anbindung diverser Legitimationsprovider. Im Falle der IFB Hamburg erfolgt die automatisierte Online-Identifizierung per Video-Identifikationsverfahren von Nect.

Arne Schultz, Leiter Development & Integration Services bei Innobis, sagt: "Mit der direkten Integration einer digitalen Legitimationsstrecke in den Online-Antragsprozess fällt eine wesentliche Hürde für eine im eigentlichen Sinne papierlose Antragstellung. Die bisher notwendige papierhafte Identifikation, um einen Antrag final auf den Weg zu bringen, entfällt. Wir können jetzt von einer echten digitalen Antragsstellung sprechen und erreichen gemeinsam mit der IFB Hamburg die zweite Stufe der Digitalisierung."

Ralf_Sommer.JPG

Ralf Sommer, Vorstandsvorsitzender der Hamburgischen Investitions- und Förderbank

Ralf Sommer, Vorstandsvorsitzender der Hamburgischen Investitions- und Förderbank: "Das digitale Antragsverfahren von Innobis hat bei der IFB Hamburg bereits an anderer Stelle seine Performance und Stabilität unter Beweis gestellt. Die Möglichkeit, den Antragstellenden mit dem eAntrag nun auch den Legitimationsprozess voll integriert anbieten zu können, hat die Entscheidung für den erneuten Einsatz gefestigt. Wir arbeiten bereits seit mehreren Jahren eng mit Innobis an der Digitalisierung der Antragskette zusammen und können immer auf Innovation und Qualität zählen."

Der Innobis eAntrag bei der IFB Hamburg

Das eAntrags-Portal als Lösung für massentaugliche, digitale Antragsverfahren ist bereits seit 2020 bei der IFB Hamburg in Anwendung. Zum Beispiel fand es im September 2020 Einsatz bei der Förderung von Lastenrädern. Mit dem jetzt aufgelegten Programm "Hamburg Digital" unterstützt die IFB Hamburg die digitale Transformation kleiner und mittlerer Unternehmen der Hamburger Wirtschaft mit Beratungs- und Investitionsleistungen. Auch hier entschied sich die Förderbank auf den eAntrag zu setzen, jetzt mit Möglichkeit zur Anbindung des Legitimationsdienstleisters. Über den eAntrag abwickeln lässt sich aktuell das Modul I Hamburg-Digital Check des Förderprogramms. Gefördert werden hier Ausgaben für Beratungsdienstleistungen, die Hamburger Unternehmen bei der Erstellung digitaler Konzepte unterstützen.