Pressebild Cover.jpg

Das Team der Volksbank Mittelhessen bei einer Pflanzaktion am Dünsberg © Robin Jäger

Jahresbericht der Volksbank Mittelhessen veröffentlicht

Ein Artikel von red | 15.04.2021 - 09:00

„Wir haben schmerzhaft gelernt, dass sowohl unsere Gesundheit als auch unser wirtschaftliches Wohlergehen keinesfalls selbstverständlich sind“, resümiert Vorstandssprecher Dr. Peter Hanker. „Ebenso mussten wir akzeptieren, dass die schnelle Anpassung an ständig wechselnde Rahmenbedingungen die beste Strategie in einer dynamischen Lage darstellt. Langfristige Planungen, wie zum Beispiel die unserer Mitgliederversammlungen, wurden dagegen von heute auf morgen über den Haufen geworfen.“

Doch diese Anpassungsfähigkeit ist auch eine große Stärke, die gerade den Deutschen nachgesagt wird. Viele der mittelständischen Unternehmen aus dem Kundenkreis der Volksbank Mittelhessen haben eben nicht den Kopf in den Sand gesteckt und auf ein Ende der Pandemie gehofft. Sie sind den Herausforderungen mit Mut, Erfindergeist, Know how und höchster Ingenieurskunst begegnet.

Und doch zeigte die Pandemie, wie fragil das Wirtschaftsmodell der Globalisierung ist. Bereiche wie die Digitalisierung erlebten einen enormen Schub. Im Pandemiejahr wurde vielen Menschen zudem bewusst, wie wichtig gerade regionale Anbieter für ein vitales Wirtschaftsleben sind. Daher unterstützen zahlreiche Verbraucherinnen und Verbraucher bewusst die lokalen Unternehmen.

Die Volksbank Mittelhessen sieht sich in enger Partnerschaft mit der regionalen Wirtschaft. Ihre Aufgabe ist es, die Unternehmen mit dem notwendigen Kapital zu versorgen, damit Innovation und Wachstum entstehen können. Genauso steht sie auch ihren privaten Kunden in finanziell schwierigen Zeiten eng zur Seite. Gerade in diesen Situationen zeigt sich der große Vorteil gewachsener, persönlicher Beziehungen. Während anonyme Online- und Großbanken schnell den Kredithahn zudrehen, findet die Volksbank Mittelhessen individuelle und faire Lösungen.

Der Jahresbericht der Volksbank Mittelhessen steht aus Gründen des Umweltschutzes in erster Linie online unter www.vbmh.de/jahresbericht zur Verfügung. Printversionen können bei Bedarf in Filialen bestellt bzw. abgeholt werden.