iBanFirst kooperiert ab sofort mit Raisin DS

Ein Artikel von red | 21.07.2021 - 15:04
Mark Elser_iBanFirst.jpg

Mark Elser, Country Manager Deutschland von iBanFirst

Mark Elser, Country Manager Deutschland von iBanFirst, erklärt zu der strategischen Kooperation: „Geschäftskunden haben in Deutschland die höchste Zinsbelastung in Europa. Gemeinsam mit Raisin DS können wir unseren Kunden nun Einlageprodukte von WeltSparen anbieten, der Plattform für Geldanlagen. Durch diese Zusammenarbeit erhalten unsere deutschen Unternehmenskunden direkten Zugang zu Tages- und Festgeldanlagen bei Partnerbanken in ganz Europa. Wir freuen uns, dass wir auf diese Weise unser Portfolio weiter ausbauen können. Kunden, die über uns ihre Währungsrisiken absichern und zusätzlich ihre Einlagen gewinnbringend anlegen, können so ihre Liquidität viel bessern managen.“

Nach entsprechender Anmeldung können Geschäftskunden beliebig viele Anlagen abschließen. Unternehmen haben die Wahl zwischen Tages- und Festgeldern mit unterschiedlichen Anlagehorizonten und Zinssätzen von bis zu 2,5 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von drei Jahren.

Erst vor Kurzem hat Raisin seine Fusion mit Deposit Solutions bekannt gegeben und vereint zukünftig als Raisin DS ein B2B-Angebot und die führenden B2C-Zinsmarktplätze Europas unter einem Dach. Lisa Schmid von Raisin DS sagt zu der Zusammenarbeit mit iBanFirst: „Den iBanFirst-Kunden bieten wir durch unsere Kooperation eine flexible und gleichzeitig einfache Möglichkeit, nicht benötigte Liquidität zu positiven Zinssätzen anzulegen. Unsere Unternehmen teilen gemeinsame Werte wie Transparenz, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Schnell war klar, dass iBanFirst ein ausgezeichneter Partner ist und sich beide Dienstleistungen sehr gut ergänzen.“