Auto1 FinTech emittiert Blockchain-Wertpapier mit iVE.One

Ein Artikel von red | 29.06.2021 - 08:00
Taimur_Andre_Rashid.JPG

Taimur Andre Rashid, Managing Director Auto1 FT

Hinsichtlich der Konditionen verspricht das Fintech eine kurze Laufzeit von nur einem Jahr und einen Zinssatz von fünf Prozent bei vierteljährlicher Zinszahlung. Mit dem blockchain-basierten Security-Token-Ansatz realisiert Auto1 FT zudem eine sehr hohe Sicherheit bei der Auszahlung, geringe Gebühren und eine schnelle Transaktionsabwicklung. „Mit der neuen Tokenisierung-Finanzierung machen wir einen weiteren großen Schritt, der in den internationalen Märkten auf großes Interesse stößt“, sagt Managing Director Taimur Andre Rashid.

Auto1 FT hat ein Geschäftsmodell entwickelt, das Fahrzeughändler mit einer flexiblen und schnellen Bereitstellung von Liquidität unterstützt. Hierbei finanziert der Anbieter den Einkaufspreis von Fahrzeugen bis zum Zeitpunkt des Weiterverkaufs an den Endkunden. Der gesamte Prozess wird digital abgebildet. Technologische Basis bildet dabei eine Web-Plattform, die einen hohen Automatisierungsgrad in die Finanzierungsprozesse bringt. Investoren profitieren von mehreren risikoreduzierenden Maßnahmen, die Teil des Geschäftsmodells von Auto1 FT sind - darunter etwa ein detailliertes Händler-Scoring, Risk Pooling und die Hinterlegung der Fahrzeuge als Sicherheit.

Zahlreiche Fahrzeughändler in mehreren europäischen Ländern zählen bereits zum Kundenkreis von Auto1 FT. Seinen bestehenden, vollständig digitalen und automatischen End-to-End-Prozess der Kreditfinanzierung möchte das Start-up schrittweise um weitere Technologien und Produkte ergänzen. „Wir werden der Würth der digitalen Mobility-Branche. Unseren Service möchten wir schon bald weltweit anbieten“, äußert sich Rashid zu seinen Zielen. „Mit dem Security Token Offering bieten wir Investoren die Möglichkeit, an dem bevorstehenden Wachstum unseres Fintechs zu partizipieren“, so der Manager weiter. Das Marktpotenzial sei enorm. So geht Rashid davon aus, im Jahr 2021 einen Umsatz von 60 bis 80 Million Euro erreichen zu können. Die Skalierbarkeit der Auto1-FT-Systeme bieten dazu eine sehr gute Grundlage.

Umgesetzt wird die Emission der digitalen Anleihe von iVE.One. Es handelt sich hierbei um eine regulierte Emissions- und Investitionsplattform des Frankfurter Fintechs Agora Innovation. iVE.One erlaubt den globalen Handel von digitalisierten Wertpapieren im gesetzlichen Rahmen auf der Blockchain. Der Vertrieb wird von der Wertpapierhandelsbank „Renell Bank“ realisiert.

Risikohinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Die Mindestinvestitionssumme für diese Vermögensanlagen beträgt 200.000 Euro je Anleger. Die Mitteilung erhebt nicht den Anspruch, alle Informationen zu enthalten, die für die Beurteilung der angebotenen Anlage erforderlich sind. Potentielle Anleger, die in die Vermögensanlage als Darlehensgeber des tokensierten Nachrangdarlehens investieren wollen, werden aufgefordert die Möglichkeit zu nutzen, der Emittentin vorab Fragen zu stellen, sich aus unabhängigen Quellen zu informieren und sich fachkundige Beratung einzuholen, soweit Unsicherheit besteht, ob ein Darlehensvertrag abgeschlossen werden soll.