Alternative Bezahlmöglichkeiten und mehr: Trends für den Handel

Ein Artikel von Claire Gates, CEO Paysafe Pay Later der Paysafe Group | 16.06.2020 - 15:45

Innovation im Schnelldurchlauf

In vielen Bereichen unseres alltäglichen Lebens erleben wir aufgrund der Ausgansbeschränkungen gerade Digitalisierung im Schnelldurchlauf, wie etwa die täglichen Video-Calls mit Kollegen und Freunden. Manche Eltern und Großeltern nutzen etwa das erste Mal Video- oder Chatprogramme, um mit der Familie in Kontakt zu bleiben. Und viele Verbraucher entdecken kontaktloses Bezahlen und andere alternative Bezahlmethoden für sich.

Alternative Bezahlmöglichkeiten beinhalten aber mehr als „nur“ Kartenzahlung, die auch nicht für alle Kunden erste Wahl ist. Für Händler ist es deshalb empfehlenswert, jetzt ihr Angebot an Bezahloptionen zu prüfen und gegebenenfalls zu erweitern, etwa hinsichtlich Mobile Payment oder auch Rechnungs- und Ratenkauf. Generell wünschen sich deutsche Verbraucher eine größere Auswahlmöglichkeit an Bezahloptionen, wie eine aktuelle Studie von Paysafe zeigt: 47 Prozent der deutschen Kunden halten Geschäfte, die mehrere Bezahloptionen anbieten für besonders kundenfreundlich und 42 Prozent für besonders modern.

Auch das Konzept des Self-Checkout an Supermarktkassen, mit dem manche Kunden in Deutschland noch etwas fremdeln, wird sicherlich in Zukunft noch positiver aufgenommen. Und dieses Konzept hat viele Vorteile: Kürzere Warteschlangen an der Kasse, nur der Kunde berührt die Ware, und Händler können ihre Mitarbeiter statt an der Kasse für andere Aufgaben wie Kundenberatung einsetzen. In den nächsten Monaten wird im Bereich innovative Bezahllösungen auf jeden Fall einiges in Bewegung sein.

Immer mehr Kunden nutzen Raten- und Rechnungszahlung

Deutsche nutzen generell gern Angebote für spätere Bezahlmöglichkeiten – in der aktuellen Situation werden Rechnungs- und Ratenkauf sogar noch häufiger genutzt: Laut der aktuellen Paysafe Studie haben 32 Prozent der Deutschen bei Online-Einkäufen im vorherigen Monat mit Rechnung bezahlt. Unter den österreichischen Kunden sind dies sogar 39 Prozent. Zum Vergleich: 2019 nutzten unter den deutschen Verbrauchern laut einer Paysafe Studie nur 23 Prozent Rechnungs- oder Ratenkauf.

Diesen Bezahlvorlieben im Wandel können Händler mit entsprechenden Lösungen entgegenkommen. Mit der Omnichannel-Lösung Paysafe Pay Later sind verschiedene Raten- und Rechnungskaufoptionen sowohl online, im Geschäft vor Ort, als auch für Telefonkäufe möglich. Der Beantragungsprozess für Ratenzahlung ist dabei für Kunden und Händler sehr sicher und einfach zu handhaben. Während der aktuellen Situation mit Corona schätzen beispielsweise auch immer mehr Kunden die Möglichkeit, Lebensmittellieferungen auf Rechnung zu bezahlen.

Betrugsfälle und finanzielle Schwierigkeiten: Die Verantwortung von Händlern und Zahlungsdienstleistern

Die aktuelle Situation hat für viele Deutsche auch finanzielle Belastungen zur Folge – viele Arbeitnehmer sind etwa immer noch in Kurzarbeit. Deshalb steigt einerseits das Interesse an Rechnungs- und Ratenkauf – andererseits müssen Händler und Payment-Anbieter deshalb gerade jetzt einer besonderen Verantwortung gerecht werden. Das Stichwort lautet hier: verantwortungsvolle Kreditvergabe und Ratenzahlung. Ratenzahlung sollte Kunden nicht noch größeren finanziellen Belastungen aussetzen, sondern ihnen finanzielle Unabhängigkeit für Anschaffungen ermöglichen. Anbieter von entsprechenden Bezahllösungen müssen deshalb sicherstellen, dass Kunden nur Produkte auf Raten kaufen, die sie sich auch leisten können. Auch für Paysafe Pay Later hat verantwortungsvolle Ratenzahlung oberste Priorität. Um diese sicherzustellen, werden entsprechende Mechanismen eingesetzt.

Aktuell sind Konsumenten auch wegen zunehmender Fälle von Online-Betrug verunsichert: 37 Prozent der deutschen Kunden haben laut Paysafe Studie größere Angst vor Betrug bei Online-Bezahlungen als noch vor einem Jahr. Auch hier müssen Händler und Bezahldienstleister geeignete Schutzmechanismen einsetzen, um Kunden gerade aktuell besonders zu schützen und sich ihr Vertrauen zu erhalten.  

Zunehmendes Outsourcing von Rechnungsprozessen

Gerade kleinere Händler denken sich jetzt sicherlich: Das klingt ganz schön kompliziert. Wenn sich Händler selbst um Ratenzahlungs- und Rechnungsabwicklung kümmern, ist dies in der Tat fehleranfällig und zeitaufwändig, und nimmt den Händlern damit die Zeit, die sie sinnvoller in ihr – im wahrsten Sinne des Wortes – Kerngeschäft investieren sollten. Gerade jetzt, wo die Geschäfte wieder öffnen, haben Händler viel damit zu tun, die Bestimmungen zum physical Distancing umzusetzen und gleichzeitig ihren Umsatz wieder anzukurbeln. Auch können viele Händler das Kapital, das in – noch nicht bezahlten – Rechnungen gebunden ist, sicherlich aktuell sinnvoller einsetzen. Es ist also ratsam, die Zahlungsabwicklung in die Hände von externen Profis zu geben.

Aber gibt man damit nicht auch die Möglichkeit ab, den Kunden über das gesamte Kauferlebnis hinweg zu begleiten, und verunsichert es den Kunden nicht sogar, wenn er zur Online-Bezahlung an einen anderen Anbieter weitergeleitet wird? Um diese Verunsicherung und daraus resultierende Kaufabbrüche zu vermeiden, sind White-Label-Lösungen empfehlenswert. Diese können vollständig in den Auftritt des Händlers integriert werden und die Händler behalten die volle Kontrolle über ihren Markenauftritt. Paysafe Pay Later ist eine solche Whitelabel-Lösung, die dem Händler – anders als vergleichbare Lösungen – weiterhin die volle Kontrolle über das Kundenerlebnis ermöglicht.

Mehr Kooperation in der Payment-Industrie zum Vorteil der Kunden

Die nächsten Monate werden einige Umbrüche im Handel und der Payment-Industrie bringen. Deshalb ist es gerade jetzt wichtig, dass relevante Akteure in der Payment-Industrie noch stärker miteinander kooperieren, um gemeinsam notwendige Innovationen voranzutreiben und in gemeinsame Infrastruktur zu investieren und auch, um gemeinsame Richtlinien für verantwortungsvolle Kreditvergabe zu erarbeiten. Diese wären gerade in der jetzigen Situation empfehlenswert, um sich noch mehr auf das Wohl des Kunden auszurichten und auf dieser Basis weiterhin innovative und zukunftsweisende Produkte zu entwickeln. Schließlich steht die Payment-Industrie für Innovation und Kundenzentriertheit - und daran müssen wir alle gemeinsam auch zukünftig arbeiten.

Claire Gates 01 (c)Paysafe Pay Later.jpg

Claire Gates, CEO Paysafe Pay Later der Paysafe Group